Individuelle Lebenswelten

BUKMA

Lichtkonzepte und Leuchten

Lichtwelt

Leuchten für jeden Raum

Wer seine vier Wände in neuem Licht erstrahlen lassen möchte, steht vor vielen Entscheidungen. Denn nicht jedes Licht ist für jeden Raum gleich gut geeignet. Und nicht zuletzt entscheidet jeder für sich persönlich, welche Anforderungen die Beleuchtung in welchem Wohnbereich erfüllen muss.

Leuchten für das Arbeitszimmer

Beim Homeoffice-Arbeitsplatz sollte auf blendfreie Allgemeinbeleuchtung geachtet werden, damit es keine Reflexe im Bildschirm gibt. Dazu bringt als zweite Lichtkomponente eine Arbeitsplatzleuchte mit einem beweglichen Arm das Licht dorthin, wo man es braucht.

Leuchten für das Schlaf- und Kinderzimmer

Eine Deckenleuchte, zwei Nachttischleuchten – der Klassiker ist immer noch Trend. An den Bettseiten findet man inzwischen filigrane LED-Leseleuchten, die sich in Möbel integrieren lassen, aber auch als Wand- oder Tischleuchten eine gute Figur machen. Im Kinderzimmer schaffen Motivleuchten eine schöne Allgemeinbeleuchtung, für die Älteren kommen am Schreibtisch Leseleuchten hinzu. Bei Kindern gilt, im Handbereich nur Schutzkleinspannung also Niedervolt oder LED zu verwenden. TIPP: Deshalb auch alte Nachtlichter sicherheitshalber gegen neue austauschen.

Beleuchtung für Wohn- und Esszimmer

Die richtige Atmosphäre

Im Wohnraum ist die Kombination von atmosphärischem und funktionellem Licht von großer Bedeutung. Die Zeiten, in denen man einen solch zentralen Lebensraum mit ein oder zwei Leuchten beleuchtet hat, sind längst passé – heute arbeitet man mit mehreren, eher kleinen Lichtpunkten, die sich nach Bedarf zu Lichtszenen zusammenstellen lassen. Das geht automatisch mit der richtigen Verdrahtung oder nachträglich über Funk.

Die richtige Mischung macht's

Wichtig ist, neben der Allgemeinbeleuchtung (einer Deckenleuchte oder einem Fluter) weitere kleine Leuchten zu installieren. Eine Leseleuchte am Sofa, Tischleuchten oder Wandleuchten, etwas Licht um den Fernseher (Backlights) oder eine schöne Bodenleuchte. Alle Leuchten können dem Design des Wohnraums angepasst werden und sorgen für die notwendige Variabilität, die man sich für seine passende Lichtatmosphäre wünscht.

Im Esszimmer benötigt man für den Tisch als raumbestimmendes Element die richtige Pendelleuchte. Die Leuchte findet man nach seinem eigenen Geschmack. Filigrane LED-Modelle sind im Fachhandel genauso erhältlich wie voluminöse Schirme. Für den runden Tisch findet man ebenso eine passende Leuchte wie für den lang gestreckten Tisch. Bei LED ist wieder auf eine adäquate Farbwiedergabe zu achten, damit auch das Essen gut dabei aussieht.

Bei richtigem Licht in der Küche arbeiten

Optimale Lichtqualitäten zum Arbeiten

In diesem Raum wird gearbeitet, daher sollte dafür auch das passende Licht geplant werden. Um das Essen zuzubereiten, wird gutes Licht auf der Arbeitsfläche benötigt, z. B. mit LED-Unterbauleuchten.

Auch auf eine gute Farbwiedergabe ist zu achten, denn nur so kann die Frische der Produkte begutachtet werden. Außerdem sollte die Allgemeinbeleuchtung ausreichen.

Deckenleuchten oder Pendel

Für einen Essplatz am besten eine Pendelleuchte einplanen. Die Anzahl der Lichtquellen und die Größe und Form des Pendels orientieren sich an der Größe des Tisches.

Im Thekenbereich bitte nur „kleine“ Pendel einsetzen. So wird in der Küche eine optische Trennung zwischen dem Arbeits- und dem Essplatz geschaffen.

Beleuchtung im Bad

Die passende Beleuchtung fürs Badezimmer - Spiegelleuchten & mehr

Gedämpftes Licht für die Wellness-Oase, ein gut beleuchteter Spiegel für Make-up und Rasur, eventuell noch ein Nachtlicht zur Orientierung. Plant man ein Bad neu, ist das z. B. mit Einbau-Downlights sowie Spiegelleuchten rechts und links vom Spiegel gut zu bewerkstelligen. Ansonsten hilft beispielsweise ein Spiegelschrank mit eingebauter Beleuchtung.

Im Nassbereich auf spritzwassergeschützte Leuchten (IP 44) achten. Um ein Bad zu verwandeln, kann man auch auf Farben setzen: RGB-LEDs mit Fernsteuerung können auch bereits in vorhandene Leuchten eingesetzt werden und so für Wellness- Atmosphäre sorgen.

Ob Farben oder Dimmer: Lassen Sie sich inspirieren und suchen Sie sich Ihre Lieblingsbausteine einfach selbst zusammen!

Beleuchtung im Außenbereich

Außenbeleuchtung ist „in“

Mit den richtigen Außenleuchten bleibt nichts im Dunkeln. Das heißt allerdings nicht, dass hier die Nacht zum Tag gemacht werden soll. Vielmehr geht es darum, Akzente zu setzen, eine einladende Atmosphäre zu schaffen und Sicherheit zu geben.

Unsere Leuchten überzeugen durch vielseitige Einsatzmöglichkeiten und verleihen Ihrem Haus eine individuelle Note. Wir haben die passenden Leuchten für Ihren Eingangsbereich sowie die geeignete Weg- und Terrassenbeleuchtung. Die neueste Technik sorgt für geringen Stromverbrauch und Langlebigkeit. Überzeugen Sie sich von unserer großen Auswahl und der Beratungskompetenz unserer Mitarbeiter.

Lampen und Leuchten in Flur und Keller

Hier heißt es, den Flur zweckmäßig und einladend zu beleuchten. Gut zum Einsatz kommen können dekorative Wandleuchten, bei größeren Räumen auch noch zusätzliche Deckenleuchten. Bilder oder Wandgestaltungen lassen sich mit einem Schienensystem akzentuieren. Auf der Treppe kann man mit LED für eine gute Orientierung mit passender Energiebilanz sorgen. Kleine LED-Leuchten oder beleuchtete Stufenkanten zeigen den Weg auch nachts ohne großen Energieaufwand.

Im Keller geht es um zweckmäßiges Licht. Es sollte sofort hell sein, daher auf entsprechende Lampen achten – entweder Glühlampen, LED oder schnell hochfahrende und schaltfeste Kompaktleuchtstofflampen. Kombiniert man diese mit einem Bewegungsmelder, gibt es auch Licht, wenn man mal die Hände voll hat. Diese Lösungen gibt es zum Nachrüsten oder bereits in einer Leuchte integriert.

Magazine